Stahlinstitut VDEh https://vdeh.de/informationen-publikationen/aktuelles/ – 24.05.2022

Ergänzende Hohlprofilnormen für den Stahlbau (EN 10210-3 und EN 10219-3)

Im November 2020 wurden vom DIN die neuen Normen zu den Stahlbau-Hohlprofilen veröffentlicht. Diese reihen sich in die bereits veröffentlichten Teile der Normenserie EN 10210, Warmgefertigte Hohlprofile für den Stahlbau und der Normenserie EN 10219, Kaltgeformte geschweißte Hohlprofile für den Stahlbau ein. Neben den Teilen 1 für die Technische Lieferbedingungen und den Teilen 2 für die Grenzabmaße, Maße und statische Werte gibt es nun die Teile 3 für höher- und wetterfeste Stähle.

Die Teile 3 können als Ergänzung zu den technischen Lieferbedingungen der Teile 1 angesehen werden. Die Ergänzung war notwendig geworden, um insbesondere auch die technisch weiterentwickelten höherfesten themomechanischen und vergüteten Hohlprofile für den Stahlbau zu normen. Die wetterfesten Hohlprofile wurden zusätzlich aufgenommen.

Für die Zukunft ist geplant, wieder alle Stahlsorten in den Teilen 1 abzubilden. Dies ist jedoch zur Zeit nicht möglich, da die Teile 1 harmonisierte Normen nach der Bauproduktenverordnung sind und für diese Normen erst ein sogenanntes standardisation request geschrieben werden muss, bevor anschließend der sogenannte HAS Consultant im Auftrag der EU die Übereinstimmung mit der Bauproduktenverordnung für die neu zu schreibenden Normen feststellen muss. Dieser Prozess wird vermutlich noch mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

Beuth Verlag Berlin, DIN EN 10210-3:2020-11, Warmgefertigte Hohlprofile für den Stahlbau - Teil 3: Technische Lieferbedingungen für höher- und wetterfeste Stähle

Beuth Verlag Berlin, DIN EN 10219-3:2020-11, Kaltgeformte geschweißte Hohlprofile für den Stahlbau - Teil 3: Technische Lieferbedingungen für höher- und wetterfeste Stähle