Stahlinstitut VDEh https://vdeh.de/informationen-publikationen/wettbewerb-wohnquartier-eduard-schloemann-strasse/ – 03.12.2022

Wettbewerb Wohnquartier Eduard-Schloemann-Straße

Lage im Stadtgebiet, Plangebiet in rot (Kartengrundlage: https://maps.duesseldorf.de/, Zugriff 26.08.2022)



Beteiligen Sie sich!
 

Das Stahlinstitut VDEh lobt in enger Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Düsseldorf einen städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerb unter dem Titel „Wohnquartier Eduard-Schloemann-Straße“ aus.

Darum geht es

Blick vom Stahlinstitut VDEh in Richtung Osten auf das Plangebiet

Das Plangebiet befindet sich auf der rechten Rheinseite im Stadtteil Düsseltal. Die Umgebung ist maßgeblich durch Wohnnutzungen und großmaßstäbliche gewerbliche Nutzungen geprägt.

Die weitere Umgebung des Plangebietes unterliegt aktuell einem intensiven städtebaulichen Umgestaltungsprozess (z. B.  Umgestaltung des Geländes der Deutschen Telekom Asset Management (DTAM) an der Sohnstraße und des METRO-Geländes jenseits der Grafenberger Allee zu urbanen Quartieren). Auf den Flächen nördlich angrenzend an das Plangebiet entsteht zudem derzeit das Wohnquartier „Düsseltal-ZOO eins“.

An die Entwicklung des Wohnquartiers „Düsseltal-ZOO eins“ anknüpfend soll nun auch das südlich angrenzende Kleingartengelände (Ecke Otto-Petersen-Straße / Eduard-Schloemann-Straße) einer neuen Nutzung zugeführt werden. Geplant ist die Entwicklung eines stadtintegrierten, nachhaltigen und attraktiven Wohnquartiers, welches durch weitere wohnverträgliche Nutzungen ergänzt werden kann. Um die bestmögliche städtebauliche und freiraumplanerische Konzeption zu finden, sollen fünf gesetzte Planungsteams der Fachrichtungen Stadtplanung und Freiraumplanung Entwürfe für die Neugestaltung der Fläche erarbeiten..

Blick von der Otto-Petersen-Straße in die Willi-Aengevelt-Straße (im Bau) zur rechten und dem Kleingartengelände zur linken Seite

Folgende Aspekte sollen u. a. bei der Entwurfsfindung berücksichtigt werden:

  •  Schaffung eines lebendigen Quartiers mit attraktiven unf vielfältigen Wohnsituationen u. a. auch für junge Familien sowie ältere Menschen

  • Fokus auf eine energetische Optimierung der Entwurfskonzeption im Sinne einer ökologischen und nachhaltigen Gesamtplanung

  • Verbindungen zum Umfeld schaffen, um das neue Wohnquartier in die bestehenden Stadt- und Grünstruktur zu integrieren

Beteiligungsmöglichkeiten

Um die Aufgabenstellung für die Planungsteams zu präzisieren, ist Ihre Meinung gefragt!

Teilen Sie uns mit, was Ihnen für die Entwicklung des Plangebietes zu einem attraktiven Wohnquartier wichtig ist.

Insbesondere zu den nachfolgenden Fragestellungen bitten wir Sie um Ihre Anregungen und Ideen. Füllen Sie hierzu einfach bis zum 23.12.2022 das untenstehende Formular aus und klicken auf „Abschicken“.

  

zum Beteiligungsformular

  

  

EINLADUNG: Geführter öffentlicher Rundgang

Luftbild mit Plangebiet in blau und Treffpunkt für den Rundgang in rot (Kartengrundlage: https://maps.duesseldorf.de/, Zugriff 23.08.2022)

Wenn Sie sich gern ein Bild der Gegebenheiten vor Ort machen möchten, laden wir Sie herzlich zu einem geführten öffentlichen Rundgang über das Kleingartengelände am 29.11.2022 von 16:00 bis 17:30 Uhr Uhr ein.

Treffpunkt ist der Eingang der Kleingartenanlage an der Eduard-Schloemann-Straße (s. nebenstehende Abbildung). Im Rahmen des Rundgangs haben Sie die Möglichkeit, Rückfragen zu stellen sowie Ihre Anregungen und Ideen mündlich vorzubringen. Eine Anmeldung vorab ist nicht erforderlich.

So geht es weiter

Die fristgerecht bis zum 23.12.2022 übermittelten Eingaben werden ausgewertet und fließen in die Aufgabenstellung ein. Auf diese Weise können Ihre Anregungen und Ideen von Anfang an von den Planungsteams, bei der Bearbeitung der Aufgabe berücksichtigt werden.

Ein Start der Erarbeitungsphase der Entwürfe durch die Planungsteams ist für Anfang des Jahres 2023 vorgesehen. Die Entscheidung über den Siegerentwurf für das Plangebiet wird voraussichtlich Mitte 2023 erfolgen.